Lebensprinzipien

Vereinfachung des Lebens

« Einfach leben, damit andere einfach leben können“, sagte Gandhi. Einfaches Leben ist in der Arche die freie Entscheidung, sich vom `Haben´ zu distanzieren, um die freie Entfaltung des `Seins´ zu ermöglichen. Es ist eine gewaltfreie Aktion gegen Vergeudung und Gier.

Gewaltfreie Beziehung

Eine Beziehung, wo der andere als Bruder oder Schwester im Menschsein angenommen wird, mit dem zusammen arbeiten und etwas aufbauen kann, und nicht als Gegner, mit dem man konkurriert. Der andere, so fremd und befremdend er auch erscheinen mag, ist mir ein Mitmensch.

Das Engagement für mehr Gerechtigkeit und Frieden

Dieses wurzelt in der Gewissheit, dass die Umwandlung unserer Gesellschaft zuerst durch unsere persönliche Verwandlung kommt und sich konkret durch unsere tatkräftige Gegenwart in den Kämpfen und dem Widerstand von heute ausdrückt. Die Arche führte ihre ersten gewaltfreien Kämpfe in Frankreich, und es geht heute weiter, besonders auf dem Gebiet des Kampfes gegen genveränderte Organismen, zivile und militärische Atomnutzung und für Abrüstung.

Achtung vor den Unterschieden und Versöhnung der Religionen

Die Arche versteht sich als Teil einer Bewegung, die dem Menschen nicht nur seine physische, psychische, soziale, sondern auch seine spirituelle Dimension anerkennt. Die Arche, die von allen Religionen und Konfessionen unabhängig ist, begrüßt und achtet den spirituellen Weg eines jeden, solange er nicht fanatisch oder sektiererisch ist. Ihre Mitglieder verbinden Treue und Verwurzelung in der ihr eigenen Tradition mit Respekt und Offenheit für andere Traditionen.

Das Streben nach Kohärenz

Die Kohärenz oder Einheit des Lebens ist ein dynamisches Gründungsprinzip, das Denken, Wort und Tat vereint. Die innere Arbeit an sich selbst führt zur Arbeit für mehr Gerechtigkeit und Solidarität. Deshalb vereint die Arche diese zwei Pole: spirituelles Leben und soziales Engagement, weil beide voneinander untrennbar sind.

Die Kultur des Zusammenlebens

Sie ist nötig, um einen Weg aus dem Individualismus herauszufinden, der die heutige Gesellschaft zersetzt. Ausgehend von ihrer Erfahrung des gemeinschaftlichen Lebens und des Netzwerkens, sucht die Arche ganz konkret nach dem Aufbau eines anderen sozialen Modells, in dem das Streben nach dem gemeinsamen Gut ein lebenswichtiges Element ist.

Kollektive Führung

Sie steigert das Verantwortungsbewusstsein und hilft dem Menschen, frei zu denken. Sie führt zur kollektiven Weisheit der Gruppe, die sich dadurch ständig erneuern kann, um besser im Dienst ihrer Zeit zu stehen.

Im Moment

07 Jul 2021 Festival du changement

Mitgliederbereich